Werbung nervt!

Wie sollen junge Menschen lernen, feste Bindungen aufzubauen, wenn in den emotional fesselndsten Momenten Werbung mitten im Film kommt?!

Genau, ich habe es wieder getan. Trotz besseren Wissens. Fernsehen geschaut. Einen Film. Diesmal ganz. Also von Anfang bis Ende. Serien sind ok, aber einen Film mit Überlänge (128 Minuten) – nein!

»Blind Side – Die große Chance« mit Sandra Bullock lief so häufig als Wiederholung auf ProSieben oder SAT.1 (oder keine Ahnung wo noch), dass ich durch mein zufälliges Hineinzappen so viele Streifen daraus gesehen hatte, dass es mein Interesse weckte. Ich nahm mir vor, den Film in Ruhe an einem Stück anzuschauen. Pustekuchen! Durch mein geschicktes Herumzappen war mit etwas Wichtiges entgangen: die nervige Werbung.
“Werbung nervt!” weiterlesen

Warum ich mehr schreiben muss

Wieder starre ich auf die Leere der digitalen Version eines weißen Blattes. Irgendetwas mache ich falsch, grundlegend falsch.

Im nächsten Monat schreibe ich seit sieben Jahren auf diesem Blog (yeah partey!). Es ist nicht das verflixte siebte Jahr, und wir haben keine Beziehungskrise. Dennoch komme ich nicht voran mit meinem Blog. Ich schreibe eindeutig zu wenig, ich muss definitiv vieeeeeeel mehr schreiben! Aber wie viel ist »viel«?
“Warum ich mehr schreiben muss” weiterlesen

Beraten vs. Verkaufen

Alfredo ist mein Klischee des italienischen Pizzabäckers: schwarz gelocktes Haar, laut und stark gestikulierend in hochgekrempelten Ärmeln. Vielleicht inszeniert er für uns eine Show, weil er denkt, dass wir dieses südländische Temperamente von ihm erwarten. Vielleicht sehen wir auch nur das, was wir sehen wollen oder können.

Er gesellt sich wieder zu uns an den Tisch. Small Talk in gebrochenem Deutsch. Kenne ich von meinen Eltern. Er fragt uns, was wir so machen, wie der Job bei unserem Kunden läuft. Während er uns unterhält, schaut er, wie uns sein Essen schmeckt, denn das zählt für ihn.

Ich bin dabei, mir ein Stück von der vorgeschnittenen Thunfisch-Pizza mit Peperoni in die Hand zu nehmen. Ich lasse mir nämlich die Pizza vorschneiden. Als ich Alfredo das erste Mal darum bat, schaute er mich entsetzt an, als hätte ich seine Pizza vergewaltigt oder sein Restaurant entweiht.

Für ihn sind wir Berater ohnehin merkwürdige Leute, von denen er nur weiß, dass wir teuer sind und schnelle Autos fahren, aber bis heute versteht er nicht (wie meine Eltern), was zum Teufel wir da machen. Beratung? Wer zahlt für Beratung!
“Beraten vs. Verkaufen” weiterlesen

Aufladen

Mein Akku ist schwach und hält kaum einen Tag durch. Und je älter mein Smartphone wird, desto häufiger nehmen diese Momente zu und dauern an. Häufig fühle ich mich genauso (ich fühle mit dir Bro!). Vielleicht muss ich mein Smartphone bald durch ein Neues ersetzen. Den Akku tauscht kaum jemand mehr aus, und bei meinem alten Model dürfte der Akku teurer als mein Smartphone sein (nicht wertvoller).

Heute aber lasse ich das Smartphone zu Hause am Kabel hängen, damit es sich in Ruhe aufladen kann. Irgendwann wird es mir ebenso ergehen. Akku leer, hänge am Kabel. Eine Kurzbeschreibung meines Lebens, ohne dass klar ist, ob es sich auf mein ganzes Leben bezieht oder nur auf einen (Lebens-)Abschnitt.
“Aufladen” weiterlesen