Bedeutet weniger arbeiten gleich mehr Lebensqualität?

Vorspiel

Mittwoch, 18.11.20. 3 Uhr aufgewacht. Verwirrt nach einer Ursache gesucht. Keine gefunden. Wieder einschlafen. Nein. Das funktioniert nicht. Also; lese ich das Buch »Zwei Fremde im Zug« (Amazon Werbelink) von Patricia Highsmith, weiter. Das Lesen half mal. Ich bin müde, doch zum Einschlafen reichte es vorher nicht und jetzt auch nicht. Nach frühestens zwei Stunden schlafe ich ein.

“Bedeutet weniger arbeiten gleich mehr Lebensqualität?” weiterlesen

10km in 46:39 Minuten

Sonntag, 27.09.20. Es gibt wenige Tage, da wache ich auf und bin unerwartet heiß aufs Laufen und mein Körper vor Vorfreude in erwartungsvoller, innerer Unruhe. Woher dieser Impuls kommt, weiß ich nicht. Vielleicht habe ich gut geschlafen. Vielleicht etwas Schönes geträumt. Vielleicht habe ich beim Hochziehen der Jalousien unbewusst etwas entdeckt. Manchmal reicht nur ein flüchtiger Sonnenstrahl. Egal, was es auch ist, dann kann ich es kaum abwarten, loszulaufen.

“10km in 46:39 Minuten” weiterlesen

Ein glücklicher, störender Zufall

Sonntag, 06.09.20. Ich bin heute zum 7ten Geburtstag einer jungen Dame eingeladen. In knapp zwei Stunden startet die Feier, und da ich wenig Zeit habe, will ich vorher noch schnell laufen gehen. Außerdem sind die Feiern, muss man wissen, bei dieser befreundeten Familie immer sehr essen- und kuchenlastig. Das alles schmeckt zu gut, um zu wenig davon zu essen. Also genug Gründe für mich, schnell loszulaufen, was ich dann auch sofort tue.

“Ein glücklicher, störender Zufall” weiterlesen