Seelenstriptease oder wie man Männer zum Reden bringt

42-17064810
Frauen beschweren sich allzu oft und gern darüber, dass Männer sich nicht ihnen gegenüber öffnen. Die nackte Wahrheit ist – es liegt nur an ihnen!

Die 24 jährige Psychologie-Studentin Sarah White gestaltet daher ihre Therapie-Sitzungen etwas anders. Während ihr Patient sich langsam seelisch entblößt, zieht sie sich Kleidungsstück für Kleidungsstück aus bis sie letztlich nackt ist! Hierdurch erzeuge sie eine angeregte,  intime und vertrauensvolle Stimmung, in der sich der Patient wohl fühle und sich innerlich öffnen könne, führt sie auf ihrer Homepage aus[1].

Überraschenderweise seien ihre Patienten überwiegend männlich und hätten Beziehungs- oder Sexprobleme. Natürlich erhöht eine nackte Frau die Aufmerksamkeit eines Mannes und regt ihn vielleicht eher an, mit einer Psychotherapeutin ein Gespräch aufzusuchen. Ob allerdings die männliche Konzentration sich wirklich auf die eigenen Probleme dann richtet und Mann den Drang spürt, sein Innerstes zu erforschen, wird sich wohl in ihrer Doktorarbeit herausstellen.

Ich bin auf jeden Fall auf diese innovative Therapieform gespannt;-) Vor allem, funktioniert das umgekehrt auch bei Frauen?! Bis dahin, zieht euch warm an!

Hier ein Interview mit ihr zu ihrer Therapieform

—–

Quellen & Links

[1] Sarah Whites „Naked Therapy“
http://sarahwhitelive.com/naked-therapy

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.