Psychische Hygiene bei der Arbeit

Mittwoch, 05.02.2020. Gütersloh.

»Mich aufzuregen«, sage ich, »ist für mich auch Engagement, andernfalls bedeutet es ja, es geht mir am Arsch vorbei. Und das«, fahre ich fort, »ist für mich eine psychische Hygiene, also eine Art innerer Reinigung, mit der ich den Müll aus mir rauskotze.«

Ich heute in meinem Projektmeeting über einen für mich nervigen Kunden.