Die Statistik und der Selbstmord

Die Statistik und der Selbstmord

»Traue keiner Statistik, die du nicht selbst gefälscht hast« lauten die meisten Reaktionen auf Statistik.

Ehrlich, ich finde diesen Ausspruch extrem dämlich. Denn die meisten Menschen haben nichts mehr als diesen Spruch zur Statistik zu bieten. Sie wissen einfach nichts darüber und kokettieren mit ihrem Unwissen, die einfach nur von Faulheit zeugt, in der sich viele einnisten und wohlfühlen.

Dabei spielt die Statistik eine immense Rolle in unserem Leben. Ständig begründen Politiker, Wirtschaft und andere ihr Handeln mittels Daten, die sie präsentieren. Diese Daten sind jedoch nicht von vornherein falsch, sondern zeigen nur einen Ausschnitt, der demjenigen zugutekommt. Wählt man einen anderen Ausschnitt oder erweitert das Bild, so kann die Aussage komplett ins Umgekehrte umschlagen. Dabei kann jeder mit einfachen Mitteln den Wahrheitsgehalt einer Statistik überprüfen – mit Google[1]. Doch das erweist sich als tückisch.

„Die Statistik und der Selbstmord“ weiterlesen

Lie to Me* – Die Entdeckung der Langsamkeit

Geburtsstunde der Mikroausdrücke

Immer wieder schaut sich Dr. Cal Lightman einen alten Super-Acht-Film an [1]. Darin erzählt eine ca. 40jährige Frau, dass sie sich auf ihr Wochenende mit der Familie freue. Sie lächelt recht häufig und betont etwas auffällig, wie toll alles sein werde. Dennoch, nichts lässt darauf schließen, dass sie sich an dem bevorstehenden Wochenende das Leben nehmen wird.

Wirklich nichts?

„Lie to Me* – Die Entdeckung der Langsamkeit“ weiterlesen