Das Schicksal, das Glück und der liebe Zufall vereint im kosmischen Brei

An das Schicksal glaube ich nicht. Alleine nur der Zufall kann es aber auch nicht sein. Denn jeder von uns lenkt sich zu einem gewissen Grad bewusst an jenen Ort zur jener Zeit an dem sich das ereignet, das beide Begriffe auf ihre Weise zu fassen versuchen. Und vielleicht geschieht dies häufiger nicht bewusst. Kleine, unbewusste Gesten. Ein Lächeln, ein Blick. Etwas, das einen Gedanken oder eine Situation ins Negative oder Positive kippen lässt und du plötzlich in einer dunklen Gosse oder erleuchteten Gasse landest.
„Das Schicksal, das Glück und der liebe Zufall vereint im kosmischen Brei“ weiterlesen

Wie ich durch Zufall auf Gymnasium kam

tony's pics

Gerade habe ich ein interessantes Interview über Diskriminierung im deutschen Bildungssystem mit der Soziologin Jutta Allmendinger im SPON[1] gelesen. Darin erzählt sie von ihrem Patenkind und seinen drei Freunden, deren gemeinsamer Lebensweg bereits im Kindergarten begann und dann nach der Grundschule sich stark auseinander entwickelte. Eines der Kinder war Erkan und im Gegensatz zu ihrem Patenkind kam er trotz seiner Fähigkeiten nicht auf das Gymnasium. Diese Geschichte erinnert mich daran, dass ich zunächst auch nicht auf das Gymnasium sollte und nur durch Glück und Zufall es dennoch schaffte. Wäre das nicht geschehen, stünde ich bestimmt einem anderen, schlechterem Leben gegenüber.

„Wie ich durch Zufall auf Gymnasium kam“ weiterlesen