Der Beneider


Menschen, die sich selbst schlechter und andere besser darstellen, um am Ende sich selbst in ein besseres Licht zu rücken, werfen dunkle Schatten auf andere Menschen.

War ich unachtsam in diesem Moment gewesen oder sprach mein Gesicht eine mir unbekannte Einladung gegenüber nervigen Menschen aus, bei mir ihren geistigen Müll abzuladen?

Vielleicht wirkte ich einen flüchtigen Moment lang freundlich, weil ich an etwas Schönes gedacht hatte – das mir jetzt nicht mehr einfiel. Ich weiß es nicht. Leider gab es eine Steigerung des Voll-Quatschens in Form von wehleidigem Klagen – besser: Das Anklagen von anderen Menschen, die für den eigenen Mist im Leben verantwortlich gemacht werden. “Der Beneider” weiterlesen

Unqualifizierte Frauen oder die Welt des Tilo Jung

Wann immer ich diskutiere, versuche ich den Gedanken Gadamers, meinem Gegenüber einzuräumen, dass er Recht haben könnte, zu berücksichtigen. Und in abgewandelter Form: Ich räume mir ein, dass ich falsch liege. Denn Vieles verstehe ich nicht. So wie heute das Interview mit Tilo Jung. Jedes seiner Worte und auch der Sinn seiner Sätze verstehe ich, nur schwingt in den Räumen zwischen den Worten etwas so unharmonisch mit, das als Echo in meinen Gedanken widerhallt und Widersprüche erzeugt, die sich in Form von Fragen in meinem Bewusstsein niederschlagen. “Unqualifizierte Frauen oder die Welt des Tilo Jung” weiterlesen