How-To für angehende Multimillionäre

Neulich im Club für Multimillionäre. Auf dem gediegenen Tischen lag eine Zeitschrift aus. Funkelndes Bling-Bling mit verstörend grellen Personen auf dem Cover, die Ich bin stinkreich! Aber mit Bodenhaftung auszuschreien schienen. Ich blätterte darin, was sollte ich sonst tun. In dieser Bude konnte ich mir nichts leisten außer dieser Vorstellung. Irgendwann stieß ich auf ein seltsames Interview. Darin wurde dem Leser nicht weniger als der Schlüssel zu sagenhaftem Erfolg versprochen, quasi eine idiotensichere Anleitung zum Reichwerden.

Ich wusste, Millionär werde ich nicht, warum sollte ich daher nicht diesen Schritt überspringen und gleich auf das nächsthöhere Level zum Multimillionär gehen?
„How-To für angehende Multimillionäre“ weiterlesen

NSA leakt Böhmermann Besprechung: Die Wahrheit über die Ziege

Schon immer wollte ich Einblick in die fantastische Welt der Medienmacher, der Kreativen und der Intellektuellen unserer Zeit haben. Menschen, die die Welt und unsere Meinung prägen.

Denn wer von uns möchte nicht den Moment erleben, in dem geniale Kunst in billigster Form verpackt wird?

Gerne würde ich auch mal im provozierenden Gewerbe arbeiten. Daher bin ich auch ganz aufgeregt. Meinem Blog wurden exklusiv geheime Aufzeichnungen aus der Besprechung zum legendären Ziegengedicht Böhmermanns zugespielt. Das Material erhielt ich von der NSA – oder waren es doch russische Hacker, die es so aussehen lassen wollten.

Wie seriös diese Quelle ist oder warum gerade jetzt und nicht früher, kann ich nicht sagen (Vermutung: Es liegt hieran). Daher genießt es bitte mit Vorsicht. Und vergisst nicht, euren Aluhut aus biologisch abbaubarem Schafskäse aufzusetzen.
„NSA leakt Böhmermann Besprechung: Die Wahrheit über die Ziege“ weiterlesen

Die Entführung der Madame H.

Madame Hoch von Oben-Herab war von edlem Gestüt und hatte eine unglaublich große Nase – und jeder weiß, was man über Frauen mit großen Nasen sagt. In der Gesellschaft nannte man sie respektvoll »Madame Grandessa«, was französisch klang, aber in Wirklichkeit italienisch war und »Übergroßer Zinken« bedeutete.

Und jedes Jahr, wenn sie im Sommer am Strand auf dem Rücken schwamm, löste sie einen panischen Hai-Alarm aus. Man hätte annehmen können, dass sie ausgestattet mit dieser grandiosen Nase hätte riechen können, dass etwas an den beiden Männern, die ihr überraschend über den Weg liefen, faul sein müsste. „Die Entführung der Madame H.“ weiterlesen