Himmel und Hölle

Grausam verunstaltete Wesen mit herabhängenden Hautfetzen in einem qualvoll zerrissenen Gesicht auf einem abgeschlachteten Körper, der wundrot pulsierte und in verfaultem Dunkelbraun schimmerte.

Als Kind fürchtete ich mich vor der Hölle. Nicht, weil ich ein schlechter Mensch war oder Angst vor den schrecklichen Strafen hatte. Nein, ich fürchtete mich vor eben jenen Gestalten.

Und wenn ich sie sah, wusste ich, jetzt kennen sie auch mich und wissen, wo sie mich finden werden.

Dann schlichen sie sich nachts durch meine Gedanken hindurch in mein Zimmer und lauerten auf mich. Ich zog die dünne Decke über meinen Kopf und versuchte, meine Gedanken auf etwas anderes zu lenken.

Jetzt bin ich erwachsen. “Himmel und Hölle” weiterlesen


Festgekettet oder warum Elefanten nicht duschen

Elefanten festgekettet am Bein

Manchmal, da bin ich nicht ganz auf meiner Höhe und verfange mich in einer von mir selbst erschaffenen Schleife, aus der ich nicht zu entkommen vermag. Einer Schleife, die sich mit jedem Durchlauf immer breiter und tiefer in meine Hirnwindungen senkt und sich allmählich um meinen Kopf wickelt und sich immer enger zuzieht. Angeknotet an dieser Vorstellung hänge ich wie an einer Kette und komme nicht davon weg. So oder ähnlich muss es gewesen sein, als ich an Tür zur Dusche auf meinem Hotelzimmer scheiterte.

“Festgekettet oder warum Elefanten nicht duschen” weiterlesen