Das angeborene Herzleiden einer Mutter


(Beruht auf einer wahren Begebenheit)

Aus der Dunkelheit drang Kälte und ein Laut bohrte sich seinen Weg zu ihr. Sie drehte ihren Kopf in die Richtung. Da war es wieder. Doch sie konnte nichts sehen. Sie spürte eine große Leere hinter dem Dunkel und doch war da etwas, das sich in Wellen seinen Weg zu ihr bahnte.
“Das angeborene Herzleiden einer Mutter” weiterlesen


„Shades of Grey 3“ oder Schatten des Grauen

Vielleicht bin ich verdorben. Auf jeden Fall war ich neugierig. Ein Weltbestseller, der Millionen von Frauen ansprach. Mir stand also etwas sehr aufregendes bevor. Es war dann auch sehr aufregend und vor allem eine schnelle Nummer mit vielen Unterbrechungen – mit so vielen Unterbrechungen, dass ich es nur mit Mühe bis zum Track 4 schaffte. Das Hörbuch „Shades of Grey – Befreite Lust“ mit seinen 1.000 min. für 12,- € verführte mich. Die Worte Stephen Kings halfen etwas nach: die Beschreibung der Sexszenen seien gut gemacht. Bis dorthin schaffte ich es jedoch nicht. Dabei begannen die ersten wenigen Sekunden überraschend und vielversprechend.

“„Shades of Grey 3“ oder Schatten des Grauen” weiterlesen

Die Schöne und das Biest

Die Schöne und das Biest
Manche Männer finden das bei einer Frau sexy. Eine Nase mit der Attitüde von oben herab in die Höhe gemeißelt, die zeigt, hier nach oben, da gehöre ich hin, nur mein Kopf beschränkt mich dabei. Jenes Exemplar stand vor mir. Wunderschön zum Anschauen und Bewundern.

Wie ich es geschafft hatte, daran erinnere ich mich nicht mehr. Doch bevor ich meine Freude kaum fassen konnte, begann eben jene ausgewählte Schönheit, mir mit ihrer selbstgefälligen und -gerechten Art auf den Sack zu gehen. Jedes ihrer Worte, die um Bedeutungslosigkeit rankten, stocherte wie ein Haken in meiner Wut und entfachte sie mehr und mehr. Jetzt war ich sauer. Sie raubte mir das Vergnügen mit ihr!
“Die Schöne und das Biest” weiterlesen

Buch: Erich Fromm – Die Kunst des Liebens

Erich Fromm – Die Kunst des Liebens (Amazon Werbelink)

„Sevmeyin mesleğini arıyorum“, sprach mich der Mann an.

Mein Türkisch war nicht sonderlich gut, aber ich wusste sofort, welches Buch er meinte – das Buch, das eine eigenartige Anziehung auf mich ausübte und an das ich mich nicht herantraute. Ich wusste selbst nicht, warum das so war. Ich kannte nichts aus dem Buch. Ich hatte es bei Gemini in Bielefeld entdeckt. Der Titel hatte mich sofort fasziniert. An mehr kann ich mich rückblickend nicht mehr erinnern. Ich weiß nicht, ob ich es damals geahnt hatte: das Buch wird mich verändern!

“Buch: Erich Fromm – Die Kunst des Liebens” weiterlesen