Wochenrückblick KW17|2018 – Fit und die Auswirkungen des DSGVO auf meinen Blog

Bielefeld um 7 Uhr morgens
Bielefeld um 7 Uhr morgens

Heute Morgen wieder aufgewacht, bevor ein Hahn krähen konnte. Hähne hörte ich schon lange nicht mehr, aber Esel, die durch die Straßen wieder torkelten. Was fängt man mit so vieeel Morgen eigentlich an, während die Welt noch schläft (außer den Besoffenen natürlich)?

Normalerweise schwanke ich zielsicher auf mein Sofa. Schnappe mir im Idealfall ein Buch und nicke bei den ersten Zeilen wieder ein. Wenn ich dann wieder aufwache, bin ich wie besoffen und kann mich den größten Teil des Tages wegschmeißen. Ich beschloss, was ich seit Jahren nicht mehr gemacht hatte: Ich ging früh zum Fitness.

Das ist sehr mutig von mir. Morgens bin ich so gelenkig und geschmeidig wie ein tiefgefrorenes Huhn und muss mich auf dem Laufband erst warm laufen. Doch wieder vergaß ich, wie belebend ein Aufreger über die anderen Mitglieder sein kann!

In meinem Wochenrückblick geht es neben meiner Fitness auch um die meines Blogs hinsichtlich der bevorstehenden DSGVO Bestimmungen.

Here we go.
„Wochenrückblick KW17|2018 – Fit und die Auswirkungen des DSGVO auf meinen Blog“ weiterlesen

Affentheater oder Ein Gesicht voller Selfies

Das Licht der Sonne bricht kalte Schatten auf die Bühne und verleitet doch die Kamera zu achtlosen Momentaufnahmen. Klick.

Wer nicht aufpasst, erhascht auf seinem Schnappschuss eine lächelnde Makaken-Dame, über dessen Schulter eine Blaumeise überrascht und ein wenig pikiert in die Kamera schaut, während der Wurm sich in ihrem Schnabel um sein Leben windet. Und dann sind da noch all die Bäume im Hintergrund (die Kuh im Bild wurde völlig übersehen). Hat der Fotograf nun Persönlichkeitsrechte verletzt? Wenn ja, wessen? Oder gar alle anderen, die nicht auf dem Foto sind, diskriminiert? Klick.

Ich habe die Kommentarfunktion meines Blogs ausgeschaltet. Aus zwei Gründen: Zum einen möchte ich wegen des bevorstehenden DSGVOs keine personenbezogenen Daten auf meinem Blog speichern. Zum anderen kommentieren die meisten meine Artikel an anderer Stelle (Facebook oder Twitter). Eigentlich finde ich das schade, denn wie unterhaltsam und hintersinnig Kommentare sein können, zeigen die Einlassungen der Leser zum tagesschau.de Artikel »Affe hat kein Recht auf Copyright«. Wir ahnen beide, worauf das hier hinausläuft – es geht um die Tierrechtsorganisation(!) PETA und den indonesische Schopfmakaken Naruto. Klick.
„Affentheater oder Ein Gesicht voller Selfies“ weiterlesen

Wochenrückblick 14|2018 – Joggen, Instagram & Hasskommentare

Heute Morgen kurz vor sechs Uhr aufgewacht. Das Morgenlicht stahl sich durch die offen gebliebenen Ritzen in den Jalousien in mein Schlafzimmer. In der Ferne torkelte betrunken vor Liebe oder einem anderen Cocktail im Blut ein Mann durch die Straßen und brüllte mal zärtlich mal wütend nach seiner Liebsten.

AAADRIIAANNN!!! Ich lauschte ihm noch ein wenig und musste an Rocky denken. Irgendwann verstummte es zu einem weinerlichen Wimmern und verschwand dann.

Dazwischen zwitscherten aufgebrachte Vögel wild durcheinander. Vermutlich fühlten sie sich von dem seltsamen Balztanz bzw. seinem arrhythmischem Werbegesang bei ihrer Morgentoilette gestört und formierten sich zum Gegenschlag. Seit Alfred Hitchcocks »Die Vögel« begannen sich einzelne Vogelgruppen zu militanten Gangs zusammen zuschließen. Achte auf die Zeichen auf deinem Auto!

Mir jedoch war das egal. Ich war gut gelaunt. Man könnte sagen, ich habe f-a-s-t durchgeschlafen. Sechs bis wohlwollende sieben Stunden! Der Trick lag in den drei Stunden Schlaf des Vortags. Unter dem Eindruck dieser guten Laune habe ich mich zu einem Wochenrückblick entschlossen.

Bisher habe ich solche Texten vermieden, hielt ich sie für langweilig. Was verständlich ist, denn ich habe meine Woche bereits erlebt. Aber dann fiel mir ein, dass ich selbst bei anderen gerne diese Art von subjektiv gefärbter Zusammenfassung oder Zusammenstellung diverser Themen gerne lese. Und vielleicht findet sich der eine oder andere Leser, dem mein Text gefällt. (Ich habe zwei Leser. Wenn dieser Text einem meiner Leser gefällt – also dir!, dann finden ihn 50% gut! Eine tolle Quote.)

Das tolle an diesem Format ist, ich kann hier über verschiedene Themen berichten, die ich nicht für einen einzelnen Blog-Post geeignet halte. Außerdem wird sich immer etwas bis zum Wochenende finden lassen, worüber ich etwas schreiben kann – so meine Hoffnung, aber warten wir noch auf die Enttäuschung.

In diesem Wochenrückblick geht es um die Oberflächlichkeit, Strategien auf Instagram und (Hass-)Kommentare auf Facebook zu einem meiner Artikel.

Here we go.
„Wochenrückblick 14|2018 – Joggen, Instagram & Hasskommentare“ weiterlesen