Bedient oder woran man seine Unattraktivität erkennt

Ich gehe ungern einkaufen. In einem Laden voller Kleidung komme ich mir überflüssig vor und weiß bis heute nicht, was ich mit mir dort anfangen soll. Aber heute musste ich mir eine neue Jogginghose kaufen und anschließend nahm ich unfreiwillig etwas mit, das ich nicht auf meiner Einkaufsliste aufgeführt hatte: ein schlechtes Gefühl. „Bedient oder woran man seine Unattraktivität erkennt“ weiterlesen

Die verschlossene Frau

Ich bin ihr wieder begegnet. Wir hatten uns nicht wirklich verabredet. Es war vielmehr ein mehrfaches, beiderseitiges „bist du auch da?“ begleitet von einem Ja, das dem Treffen vorausging.

Wir liefen uns dann wie erwartet in der Disco über den Weg. Sensibilisiert durch die vormalige Erfahrung achtete ich jetzt bewusst auf ihr Äußeres, besonders auf ihre Kleidung. „Die verschlossene Frau“ weiterlesen

Die Schönheit und das ungerechte Körperfett

„Am dicksten und fettesten ist es an der weiblichen Brust und Bauch, an den Oberschenkeln, kurz, überall, wo ein bisschen was los ist für Herz und Hand.“

Dr. Behrens aus Th. Manns „Der Zauberberg“

Irgendetwas stimmt hier nicht.
Ich komme nur nicht darauf.
Schaue konzentrierter hin, erkenne nichts.

Höre ihr weiter zu. Sie ist attraktiv. Stillvoll gekleidet, wirkt selbstbewusst. Alles scheint zu passen. Trotzdem, jetzt wo dieses unbestimmte Gefühl in mein Bewusstsein gespült wurde, lässt es mir keine Ruhe mehr. Nur greifen kann ich es noch nicht.

„Die Schönheit und das ungerechte Körperfett“ weiterlesen