Wenn Worte fehlen oder Kinder klauen nicht im Kindergarten

Für die Eltern sind ihre Kinder makellos und die Besten der Welt. Sie wohnen direkt auf den Wolken gleich neben den Engeln (mein Bruder und ich gehörten eher zu den süßen Teufelchen, aber das ist eine andere Geschichte). Und obwohl dort oben die Eltern nichts zu suchen hatten, fielen eben jene aus allen Wolken, wenn ihr Kind etwas wie derbe Schimpfwörter oder auch andere Mitbringsel aus dem Kindergarten mit nach Hause brachte. „Wenn Worte fehlen oder Kinder klauen nicht im Kindergarten“ weiterlesen

Beraubt!

radioher by proserpina

Als Jugendlicher war ich ein Ausländer und schüchtern. Ich ging ungern in Läden hinein, um zu stöbern, weil mich mit Sicherheit irgendwann eine Verkäuferin ansprach. Aber der Buchladen, das war ein Ort, den ich immer gerne aufsuchte. Meine Aufregung war dann ganz anderer Natur.

An jenem hellen Sommertag freute ich mich wieder auf den Buchladen. Ich hatte wieder ein Buch zu Ende gelesen und wollte mir jetzt ein Neues aussuchen. Mein Herz schlug bei der bevorstehenden Entdeckungsreise höher. Im Gegensatz zu allen anderen Einkäufen, die sehr zielgerichtet waren, ließ ich mir hierbei immer Zeit. Nahm jedes Buch einzeln in die Hand, wog es genussvoll, wendete es ein paar Mal hin und her. Ich atmete den Duft aus frischem Papier ein, blätterte gewollt ziellos darin und schlug dann irgendeine Seite auf. Nur diesmal kam alles anders.

„Beraubt!“ weiterlesen