Kleines Fenster am Kopf zum Menschen

Von den Bäumen lassen sich goldgelbe Blätter auf die Straße niederfallen und die Sonne schimmert durch die lichtgewordenen Baumkronen wie meine Kopfhaut durch die nusseckengroßen Geheimratsecken. Insgeheim hoffe ich, dass meine verlorenen Haare wie Blätter oder Zugvögel im Sommer wiederkehren. Das wäre so wunderschön wie der heutige Herbstsonntag, hätten wir nicht schon Winter.

***

Ein freudloser Schwarm von nicht ganz frischen Zombies schleppt sich träge durch die Gegend auf der Suche nach konsumierbarem Material. Sie sind wohl auch müde so wie ich und suchen Nahrung oder anders formuliert: Motivation. „Kleines Fenster am Kopf zum Menschen“ weiterlesen