Kino: Guardians, Alien, Baywatch, Mumie & ein weiterer Fluch

Baby Groot Guardians of the Galaxy
photo credit: Baby Groot © 2017 by MARVEL

Ehrlich, ich will ins Kino, aber die Filmemacher haben etwas gegen mich!

Das Kino scheint nur noch zwei Arten von Filmen zu kennen: Remake und Fortsetzung.

Und nicht mal die unterscheiden sich voneinander.

Es sind künstlich aufgespritzte, mit Computeranimationen und bombastischen, visuellen Effekten überladene, weil inhaltlich zu dünn, ausgestattete Machwerke, die mich an Schönheitsoperationen von Möchte-Gern-Models erinnern: Reproduktive Schönheiten, die mich sofort langweilen.

Vielleicht ist das der Zeitgeist, und der Film spiegelt auf künstlerische Weise die Realität und die Bedürfnisse der Menschen wider.

Warum ich mich so aufrege?

Ich sah einen Trailer zum Kinofilm »Baywatch« und heute Morgen das Making of zu »Die Mumie«. Dann geistert noch ein weiterer Teil von »Fluch der Karibik« durch die Werbung, die ich eigentlich nicht anschauen möchte.

Und meine Frage lautet: WARUM?!

Natürlich gibt es auch Lichtblicke, dort wo so viel Schatten sich sammelt. Einer davon ist »Guardians of the Galaxy Vol. 2«. „Kino: Guardians, Alien, Baywatch, Mumie & ein weiterer Fluch“ weiterlesen

Star Wars: Neues Erwachen – Ein Vergleich zwischen Episode IV und VII

Als ich den »Star Wars: Episode VII – Das Erwachen der Macht« sah, war ich enttäuscht. Vielleicht liefert dieses verblüffende Video eine gute Erklärung dafür, denn es zeigt Szene für Szene, wie sehr die Episode IV von 1977 und VII von 2015 sich gleichen:

https://vimeo.com/160263943

An sich finde ich »Referenzen« oder »Zitate« (nenne ich jetzt mal so) nicht schlecht, da es sich um eine Art »Hommage« handelt und dem Zuschauer, der die Andeutungen versteht, zusätzliches Vergnügen bereitet. Jedoch sollte das »Zitieren« eine neue Qualität schaffen und keine Kopie in fadem Farbton sein. Wie das richtig geht, das zeigen die Simpsons

via PEWPEWPEW

Star Wars: Episode VII – Das Erwachen der Macht

»Stars Wars« gehört zu meinen Lieblingsfilmen, zumindest die alten Teile, also als ich noch jung war. Jetzt bin ich alt und die neuen Teile jung. Und wie es mit der alten Liebe ist, kann keine neue mit ihr mithalten. Trotzdem erwacht mit diesem Wissen bei jedem neuen »Star Wars« die Hoffnung in mir und driftet dann zur Dunklen Seite.

Keine Sorge, ich werde nicht spoilern, was denn auch? „Star Wars: Episode VII – Das Erwachen der Macht“ weiterlesen

Magic Mike und die nackte Oberfläche

Magic Mike Poster - ©2012 Warner Bros. Ent. All Rights Reserved
Magic Mike Poster – ©2012 Warner Bros. Ent. All Rights Reserved

Die Frage „Was schenke ich der Mutter meiner Patenkinder“ hatte ich zum Teil mit einem Kinobesuch beantwortet. Also stand ich vor der nächsten Frage – in welchen Film lade ich sie ein!

Es sollte etwas Humorvolles, Unterhaltsames und im besten Fall auch nicht zu oberflächliches Vergnügen sein. Als ich dann bei meiner Recherche auf den Film „Magic Mike“ stieß, musste ich bei dem Gedanken, ihr diesen Film vorzuschlagen, lachen. Ich wusste, sie würde sich darüber auch amüsieren, war mir aber nicht sicher, ob sie wirklich zusagen würde. Doch dann las ich etwas von „Drama-Komödie“. Das klang nach Tiefgang.

„Magic Mike und die nackte Oberfläche“ weiterlesen

Departed und das vergangene Bild

Departed - (c) copyright 2006 by Warner Bros. Pictures
Departed - (c) copyright 2006 by Warner Bros. Pictures

Es sind Kleinigkeiten in unbedachten Momenten, in denen der Charakter eines Menschen sich uns für einen kurzen Augenblick zeigt. Diese Momente gewähren uns einen kleinen Einblick, wie dieser Mensch zu uns und zu sich selbst steht.

„Das bin ich“, antwortet sie zaghaft bevor er überhaupt eine Frage gestellt hat. Es ist ihr Bild, auf dem sie als kleines Kind dem Betrachter offen und unbeschwert entgegen lächelt. An der unscheinbaren Wand direkt neben dem Türrahmen und der Gardine hängt es vereinsamt herum. Es hängt unten. Weit unten, ungewöhnlich weit unten. Es hätte auch direkt auf der Kommode stehen können. Es fällt kaum auf. Doch Billy Costigan (Leonardo DiCaprio) entdeckt es, während er sich verlegen im Zimmer umschaut, denn eigentlich dürfte er nicht hier sein, eigentlich dürfte sie nicht hier mit ihm alleine sein.

„Departed und das vergangene Bild“ weiterlesen