Geblitzdingst mit zu schnell

Wenn in dunkler Nacht ein Licht plötzlich deinen Weg hell erleuchtet, dann verwandelst du dich wieder zu einem weisen Menschen, einem sehr verärgerten weisen Menschen. Mit unnötigen Erkenntnissen und Vorwürfen von gestern, die aufgeschreckt durch deinen Kopf geistern und dort nur Blödsinn anrichten statt zu helfen.

Ich wachte an einem müden Tag auf und fand mich als Blödmann wieder. Aber zu diesem Zeitpunkt wusste ich es nicht. Es geschah genau zwischen 5 und 6 Uhr mit dem Hang zur vier. Es war an einem trüben Heute.

Der Morgentau hatte meinen Wagen beschlagen. Müde fuhr ich los. Und die Straßen waren leer, weil es Freitag war (oder zu früh). Nur der Nebel kroch am Boden und konnte sich nicht hoch berappen.

Auf dem Ostwestfalendamm. Niemand war im Weg (wo sind die anderen, wenn man Schuldige braucht?!). Auf der Strecke, bei der sich Tag für Tag eine unerwünschte Routine eingeschlichen hatte, kämpfte ich mich voran. Heute gegen imaginäre Gegner, sonst andere Autos, die immer zu dicht gedrängt mit ansteckender Hektik fahren (oder doch nur gegen mich? Nein, ich hatte gelernt). Immer auf der Suche nach der nächsten vielversprechenden Lücke. “Geblitzdingst mit zu schnell” weiterlesen


Kokain auf der Toilette oder Woran man eine Lüge erkennt

Ich gebe mir wirklich Mühe, etwas im Fernsehen zu finden, dass ich anschauen könnte. Doch es bleibt wie häufig bei unzusammenhängenden, fragmentierten Bildhäppchen, die sich beim ungeduldigen Zappen rastlos und sinnlos aneinander reihen – kleine Portionen, die nicht satt aber träge machen.

Irgendwo, so hoffe ich, etwas zu finden. Etwas Inspirierendes, Informatives oder zumindest einen Aufreger.

Ich bin nämlich auf der Suche.

Auf der Suche nach jenem Stoff, aus dem sich erfolgreiche Artikel speisen. Eine Art Schatzsuche. Das Zappen ist wie das Auswerfen eines Fischernetzes in die Frequenzwellen der Fernsehsender. Ein Fischen im stetigen Strom voll Müll. Eine Art Pfandflaschen sammeln im Feuchten. Oder gar »Bares für Rares«.

Und wie immer bleibt irgendwann etwas darin haften, wie heute bei jenem Grenzgänger in Border Patrol Canada auf ProSieben MAXX.

Die Border Patrol führte an den Handflächen des Mannes einen Drogenwischtest durch und fand Kokain. Direkt mit dem Ergebnis konfrontiert reagierte der Mann sofort.

Wie glaubst du reagiert jemand, der unschuldig und jemand, der schuldig ist? Die Auflösung gleich hier nach der Werbung – also bleib dran… “Kokain auf der Toilette oder Woran man eine Lüge erkennt” weiterlesen

Man wird doch wohl noch…

Konfuzius sagt: »Hört endlich auf, mich ständig falsch zu zitieren!«

In einem sehr persönlichen Interview gestand der Großmeister mir gegenüber seine Sorgen über den Umgang der Menschen mit seinen Lehren und generell der Wahrheit. Allerdings gestand er auch, wie froh er darüber sei, nicht von Gauland zitiert worden zu sein.

Wer lang genug suche, sagte der Lehrmeister, der finde zu jedem Thema irgendjemanden, der sich irgendwann für irgendetwas oder dagegen aussprach. Manchmal sogar in ein und derselben Person.

Im Internet, fuhr er fort, sei dies heutzutage ein Kinderspiel. Jedoch, mahnte er, solle man zwischen dem, was jemand sagt, was jemand meint und was andere verstehen, unterscheiden. Denn das Herz hört immer besser als der Verstand zu begreifen vermag. “Man wird doch wohl noch…” weiterlesen