Wochenrückblick 18|2018 – Stormy weather with Winterkorn überstehen


Heute Morgen gab es Wetter, Wetter, Wetter. Und jetzt warte ich auf ein Donnerwetter, denn ich sehe etwas am Horizont heraufziehen: Einen Sturm, den Winter und die nahende Dürre. Für alle, die glauben, ich hätte einen Sonnenstich: In diesem Wochenrückblick geht es um die Pornodarstellerin Stormy Daniels & Tramp und um Winterkorn & die Rente.

Here we go.

Das Wetter: Stürmisch

Ein schmutziges Unwetter zieht auf. Es wird stürmisch, und der Sturm kommt heftig in Form der Pornodarstellerin »Stormy Daniels« daher, der sich über dem Kopf des amerikanischen Präsidenten Trump zusammenbraut. Das hat der Trump nicht kommen sehen. Das ist auch schwierig für jemanden, der den Klimawandelt als »Erfindung der Chinesen« abtut, dann passiert es auch schnell, dass stärker werdende Stürme als Folge des Klimawandels nicht erkannt werden.

Was mich am meisten daran irritiert: Der Mann hatte Sex mit einer PORNODARSTELLERIN! Was ging in dieser Frau vor? Und warum akzeptierte sie läppische 130.000 Dollar als Schweigegeld? Übrigens soll Trump von der Schweigegeldzahlung nichts gewusst haben – oder soll später davon erfahren haben, wobei sich das »Später« als doch früher herauszustellen scheint.

Winterkorn is coming

Das kommt einem doch bekannt vor? Genau! Im Spiegel-Online heißt es zu dem ehemaligen VW-Manager Martin Winterkorn:

»In den USA wird Winterkorn Verschwörung zur Täuschung der Behörden bei den Abgasmanipulationen vorgeworfen. US-Justizminister und Generalstaatsanwalt Jeff Sessions sprach von einem System der Täuschung an der Spitze von VW. Die US-Ermittler gehen davon aus, dass Winterkorn schon im Mai 2014 über Unregelmäßigkeiten bei Dieselabgaswerten informiert worden war. Winterkorn hat das immer wieder bestritten.«
(Quelle: Spiegel-Online, Stand 06.05.2018)

Genau, man selbst ist immer nur das Opfer, und Täter, das sind nur die anderen.

Es wäre ein außerordentlicher Fall für Deutschland, würde Winterkorn wirklich zur Rechenschaft gezogen werden. Die amerikanische Justiz macht vor, wie es geht. Sie hat einen Haftbefehl gegen Winterkorn erlassen.

Angeblich droht dem Winterkorn der Ruin. Auch hierzu eine Frage: Wer von euch glaubt, dass Winterkorn sein Vermögen schon längst in Sicherheit gebracht hat?

Ich glaube nicht, dass Winterkorn sich um seine Renten sorgen muss. Dazu muss ich nicht hellseherische Fähigkeiten haben. Auch dafür gibt es wirkliche Experten: Die »Wahrsagende(n) Rentenforscher und Sparfanatiker«. Rentenexperten sagen die Zukunft voraus und dann tritt nahezu das Gegenteil ein. Vermutlich ist ihnen das passiert, was allen Möchtegern-Propheten passiert: ihre Prognose hat die Zukunft verändert, daher wich die Zukunft von sich selbst ab. Ich sage nur: unbezahlbar!

photo by Kevin Goodrich on Unsplash

2 Gedanken zu “Wochenrückblick 18|2018 – Stormy weather with Winterkorn überstehen

    Die Kommentarfunktion ist geschlossen.