Ein Leben lang oder Warten auf den Richtigen

»Bin ich der Richtige für dich?«
»Lass mich darüber leben«, sagte sie. Diese Frage erforderte eine wohlüberlegte Antwort. Oder Sicherheit.

Also begann sie.

Erwachsen zu werden. Zu studieren. Fand einen Job. Und darin einen Mann. Heiratete ihn. Bekam eine Enttäuschung und zwei Kinder.

Nahm Halbzeit.

Doch die Enttäuschung blieb ganz. Sie dachte über das Leben und alle Formen der Gegenwart nach und fand darin keine Zukunft (und an ihn).

Die Kinder gingen aus dem Haus. Die Enttäuschung blieb. Sie ließ sich scheiden und hinterließ eine Enttäuschung, denn sie gehörte ihm.

Schließlich kam sie an und antwortete:
»Ja!«

Inspiriert durch »Annäherung« von Jacques Sternberg.
photo by pixabay

 


9 Gedanken zu “Ein Leben lang oder Warten auf den Richtigen

    Reposts

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.