Mager Moderatorin

Beim Zappen stolperte ich wieder über eine belanglose Sendung und wunderte mich erneut über die Moderatorin. Wieder hatte ich wie bei den letzten Malen für einen kurzen Augenblick ein merkwürdiges Gefühl. Doch diesmal wollte ich es nicht einfach ignorieren und umschalten. Also schaute ich mir die Moderatorin genauer an. Eine wunderschöne Frau mit gewinnendem Lächeln und herausstechenden Augen und einem – ich zögerte – disproportionalen Kopf.

Ja, der Kopf im Verhältnis zu ihrem Körper war es, was mich gedanklich zum Stolpern brachte. Der Kopf wirkte befremdlich groß. Doch ich konnte nichts Außergewöhnliches an ihrem Kopf finden und schaute an ihrem Hals herunter, und dann fiel es mir auf: Es war ihr Körper!

Ihre unglaublich schmalen Schultern, die erstaunlicherweise die Kraft besaßen, ihren Kopf über längere Zeit auf ihrem Hals zu tragen. Dann diese unfassbar dünnen Arme, die so zerbrechlich aus ihrem Kleid herausragten.

Plötzlich schoss das verstörende Bild eines hungernden Kindes durch meinen Kopf.

Seit wann haben Frauen begonnen, ihre bewundernswerten weiblichen Rundungen gegen einen Körper auszutauschen, der eher dem eines Kindes gleicht oder an hungernde Menschen erinnert? Und wer findet das überhaupt schön?

Ich möchte kotzen.


2 Gedanken zu “Mager Moderatorin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.