Später oder Früher

Zeit Alleinsein Später Früher Aufschieben

Am Anfang hatte ich noch so viel Leben vor mir.
Am Ende so wenig hinter mir.

All die Jahre lag in meinem Leben noch so viel Zeit vor mir, in das ich viele Male ein Später hineinschob. Und ich merkte nicht, wie mit all jenen Späters all die Jahre dahinglitten und an Fahrt gewannen und mein Leben ein Tempo erreichte mit dem ich an mir selbst vorbeirauschte.

An eben jener Kreuzung verwandelte sich mein Später plötzlich in ein Zu Spät.

Dann begann ich, darüber zu grübeln; wann genau konnte mir das passieren? Und ich wünschte, dorthin zurückzukehren, um was zu ändern. Doch statt im Jetzt anzukommen und wirklich etwas zu verändern, kreisten meine Gedanken nur noch an all jene verpassten Chancen. Und wenn ich nicht aufpasse, habe ich nicht nur in der Vergangenheit für das Morgen gelebt, sondern verliere mich jetzt wieder dort.

photo credit: Designed by Freepik

9 Gedanken zu “Später oder Früher

  1. Ja, man sollte immer daran denken, dass dieses gern gelebte Aufschieben sich irgendwann einmal rächen könnte.

  2. Mein Koffer hat Rollräder 😀 Das Leben macht es einem aber auch zu leicht, sich mit Oberflächlichkeiten abzuspeisen.

  3. …genau, Koffer sind eh nur unnötiger Balast. 😀 Das Leben in vollen Zügen zu leben und nicht nur zu existieren – das sollte gemeinhin das Ziel sein.

    1. Treffende Feststellung!
      Hätte ich einen Koffer, wäre ich wohlmöglich zu faul, den mit mir zu tragen:-D

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.