Von Tränen und Männern


Männer weinen nicht

Ich weinend
Tears in my Eyes

Als Baby habe ich immer geweint, wenn ich Hunger hatte oder mich nicht wohl fühlte. Als Kind weinte ich dann immer wenn ich Dinge tun musste, die ich nicht wollte, beispielsweise wenn ich mich fotografieren lassen musste (siehe Foto) oder zum Arzt gegen meinen Willen geschleppt wurde und dann noch eine Spritze bekam.

Irgendwann zwischen meinem 3ten und 4ten Lebensjahr fragte ich mich dann, warum ich weine und das ich damit eigentlich nichts verhindere, zudem empfand ich das Fotografieren und den Arztbesuch gar nicht so schlimm. Seitdem habe ich dann mit dem Tränenvergießen aufgehört. Wir Männer weinen nämlich nie! Schon gar nichts als Erwachsene! Und erst recht nicht in Gegenwart anderer! Nur nachts, heimlich in einer dunklen Ecke im Zimmer wo uns keiner sieht!

Wie riechen traurige Tränen

Vermutlich aus diesem Grund untersuchten israelische Wissenschaftler nur die Wirkung der Tränen von Frauen! Sie wollten herausfinden, was die Tränenflüssigkeit bei uns Männern bewirkt!

Dafür ließen sie mehrere Frauen traurige Filme sehen, die sie zu Tränen rührten. Diese Tränen wurden von den Wissenschaftlern eingefangen. Als erstes sollten die männlichen Probanden an zwei Proben riechen. Bei der einen handelte es sich um die Tränenflüssigkeit und bei der anderen um die Kontrollsubstanz aus einer Salzwasserlösung. Die Männer konnten nicht herausriechen, bei welchen es sich um die Tränen handelte.

Im nächsten Schritt befestigten die Wissenschaftler ein kleinen Streifen unter die Nase der Männer, das entweder mit den Tränen oder mit der Salzlösung getränkt war. Nun wollten die Wissenschaftler herausfinden, ob die Tränen einen Einfluss auf die Empathie, emotionale Stimmung oder sexuelle Erregung der Männer hat. Das Letztere ist bei Mäusen der Fall, deren Tränen Pheromone enthalten.

Törnen Tränen ab

Den Männern wurden Fotos und Filme gezeigt. Was die Empathie betraf gab es keinen signifikanten Unterschied zwischen den Männern. Jedoch fanden Männer mit Frauentränen unter der Nase die Frauen auf den Fotos weniger attraktiv und fühlten sich auch durch die Filme weniger sexuell erregt. Dies spiegelte sich in deren Speichel und niedrigerem Testosteronspiegel wider.

Die geheimnisvolle Substanz

Die Forscher sehen hierin den Beweis, dass in Frauentränen ein chemisches Signale enthalten ist. Allerdings wissen sie nicht, um welche Substanz es sich handelt! Zu erforschen sei, ob Männer- und Kindertränen sich von den Tränen der Frau unterscheiden und wie sich die Tränen auf das gleiche Geschlecht auswirken.

Quellen & Links

[1] Tränen transportieren chemische Signale
Der Duft von Frauentränen lässt Männer die Lust am Sex verlieren
http://www.scinexx.de/wissen-aktuell-12809-2011-01-10.html

[2] Chemisches Signal – Frauentränen dämpfen männliche Lust
http://www.spiegel.de/wissenschaft/mensch/0,1518,738280,00.html

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.